Navigation

Studienfahrt 2012 auf die Krim

Sewastopol Denkmal zum Krimkrieg
Zimmerfluchten im Khanspalast
Puschkins Bachtschis- sarajski Fontan
In der Höhlenstadt
Uspenskij-Felsenkloster bei Chufut Kale
Mittelalterliche Festung der Genueser bei Balaklava
Wahrzeichen der Krim
Jalta Alexander Newskijkirche
Massandra-Palast über den Weinbergen
Tschechows Bucht bei Gursuf

Die Halbinsel Krim im Schwarzen Meer ist ein hochinteressantes Stück Erde - heute von ca 2 Millionen Menschen bewohnt in mehreren großen Städten, z.B. Simferopol, Sewastopol, Jalta. Hochinteressant in geografischer Hinsicht: im Norden völlig flach, dann nach Süden immer mehr ansteigend bis über 1200 m zur Südküste hin. Die schrägen Hochflächen werden durchfurcht von tiefen Tälern und Schluchten. Überall wachsen südliche, zum Teil einzigartige Pflanzen. Für Geologen und Botaniker ist die Krim ein Paradies. Auch zahlreiche russische Schriftsteller waren von der Krim fasziniert: Puschkin schrieb hier in der Verbannung unvergessliche Gedichte und Romanzen, Tolstoj machte in der Brutalität des Krimkriegs Erfahrungen, die sein Leben und Schaffen prägten - später suchte er wie Tschechow in Jalta Erholung und Ruhe. Aber auch für Historiker ist die Krim unerschöpflich:  Taurierer und Skythen mit ihren unermesslichen Schätzen, Griechen, Römer und Goten in der Antike - Tataren, Byzantiner, Venezianer, Genueser und Türken im Mittelalter - der Übergang der Herrschaft an Russland 1783 unter Katharina der Großen - der Krimkrieg in der Mitte des 19. Jahrhunderts - Sowjetzeit - der Zweite Weltkrieg mit der deutschen Besatzung, Deportationen von Deutschen, Tataren, Griechen und Armeniern durch Stalin - die Jaltakonferenz von Churchill, Roosevelt und Stalin 1945, die die Welt neu ordnete - wichtigste Häfen der Schwarzmeerflotte im Kalten Krieg - Übergabe der einst russischen Krim an die Ukraine durch Chruschtschow - Rückkehr zahlreicher Tataren nach dem Ende der Sowjetunion in den 1990er Jahren - friedliches und doch nicht ganz einfaches Zusammenleben der Nationalitäten heute.... Von all dem bekamen die HoGyschülerinnen und -schüler bei ihrer Studienfahrt einen Eindruck  - und  von der traumhaften südlichen Landschaft samt Badefreuden.

Die Krim
Hafen Sewastopol
Sewastopol Panorama zum Krimkrieg
Sewastopol Panorama zum Krimkrieg
Frühstück
Abendessen erster Gang
Khanspalast in Bachtschissarai
Khanspalast Eingang
1001 Nacht in Bachtschissaraj
Frauengarten im Khanspalast
Gespräch über die Situation der Krimtataren heute
Nachtisch
Weiter Blick über das Gebirgsmassiv
Chersonnes - vor 2500 Jahren eine blühende Stadt
Chersonnes Badespaß
Balaklava Erholsames Seebad mit militärischer Geschichte
Blick auf das berühmte Schwalbennest
Livadijapalast Ort der Jalta-Konferenz 1945
Livadijapalast Innenhof
Blick aus dem Palast
Unsere Adresse in Jalta
Jalta Strandpromenade Tschechows Dame mit dem Hündchen
Jalta Puschkindenkmal
Armenische Kirche in Jalta
Blick zum Schwarzen Meer
So viele süße Katzen!
Tschechows Wohnhaus in Jalta
Tschechows Garten
Markt in Jalta
Markt in Jalta
Nachts an der Strandpromenade
Rosengarten im botanischen Garten von Nikita
Botanischer Garten in Nikita
Der botanische Garten von 1812
Gursuf bei Tschechows
Blick aus Gursuf auf den Aju Dag in Wolken
Abschied