Navigation

Wettkampf 4: Hogyaner schlagen sich tapfer

Das Vorrundenturnier wurde auf dem Kleinfeld in zwei Gruppen mit je 4 Teams ausgetragen. Im Auftaktspiel zeigten unsere jüngsten „Jugend trainiert“ Teilnehmer ihr Können und dominierten ihren Gegner. Durch schöne Kombinationen und schnelle Dribblings konnten einige Torchancen herausgespielt werden, lediglich die Chancenauswertung verhinderte einen höheren Sieg. Somit ging die Hogy-Mannschaft als souveräner Sieger vom Feld.

Die beiden weiteren Turnierspiele starteten weniger verheißungsvoll: durch frühe Gegentore geriet man jeweils in Rückstand. Dieser konnte auch nicht mehr aufgeholt werden, da die Gegner körperlich und zum Teil auch spielerisch überlegen waren. Die Hogyaner gaben jedoch ihr Bestes und hielten bis zum Ende gut dagegen. Schließlich sprang der 3. Platz in der Gruppe heraus, so dass alle mit ihrer Leistung zufrieden sein konnten! 

Hogy-Team nimmt an Endrunde um die Kreismeisterschaft teil

Im Kreisfinale des Wettbewerbes Jugend trainiert für Olympia mussten sich die Hogy-Fußballer ihren starken Gegnern geschlagen geben. Nachdem unsere Kicker in der ersten Runde noch mit souveränen Siegen aufwarten konnten, machte sich nun die im Vergleich zu den anderen Schulen geringe Anzahl an Vereinsspielern bemerkbar. Außerdem musste das Team einige krankheitsbedingte Ausfälle kompensieren, sodass trotz Nachnominierungen nur zwei Ersatzspieler mit dabei waren.

Dennoch gestalteten die Hogyaner ihre ersten beiden Spiele sehr ausgeglichen, mit etwas Glück hätte man hier auch ein Unentschieden erreichen können. Die Jungs gaben sich im Turnierverlauf nie auf und zeigten trotz der Niederlagen insgesamt eine sehr gute Leistung. Zudem bewiesen sie sowohl auf als auch neben dem Platz eindrucksvoll, dass ihnen die Teilnahme an der Endrunde der Kreismeisterschaft große Freude bereitet hat.

 

Die Ergebnisse:

 

Hogy - Albert-Schweitzer-Schule GP         1:2                  

Hogy – Dr. Engel-Realschule Eislingen      0:1

Hogy – WHG                                           0:3

Wettkampf 1: Hogy-Team mit beachtlicher Leistung

Auf dem Bild fehlt: Dennis Beier

Unsere älteste „Jugend-trainiert“ Mannschaft bekam es auf dem städtischen Kunstrasen in Göppingen mit dem Freihof-Gymnasium und dem Werner-Heisenberg-Gymnasium zu tun. Die beiden Gegner wurden im Vorfeld als Favoriten auf den Turniersieg gehandelt. Jedoch konnten die Hogy-Jungs bestens mit ihrer Außenseiterrolle leben und hielten im ersten Spiel gegen das Freihof gut dagegen. Auf Grund des großen Kampfgeistes der Hogyaner kamen die vielen starken Einzelspieler des Gegners kaum zur Entfaltung, was sich auch im Ergebnis widerspiegelte. So gingen wir zwei Mal in Führung, kassierten eine Minute vor Schluss aber leider den Gegentreffer zum 2:2 Endstand.

In der zweiten Begegnung fanden die Jungs weniger gut ins Spiel, sie ließen dem Gegner zu viel Platz und lagen schnell mit 0:2 zurück. Trotzdem gaben sie nicht auf, spielten weiter nach vorne und konnten zum 2:2 ausgleichen. Nach zwei weiteren Gegentoren unmittelbar vor und nach dem Pausenpfiff war das Spiel aber gelaufen. Es fehlten sowohl die Kraft als auch das nötige Glück um erneut zurück zu kommen. Nun machte sich unter anderem die Tatsache bemerkbar, dass das Hogy im Schnitt die jüngste Mannschaft stellte.

Gleichzeitig bedeutet dies aber auch, dass das Team im nächsten Jahr in derselben Konstellation wieder antreten kann und die Erfolgschancen somit noch etwas größer sein dürften!

 

Die Ergebnisse:

Hogy – Freihof    = 2:2

WHG – Freihof    = 1:1

Hogy – WHG       = 2:5

 

Hogy im Wettkampf 3 mit zwei Fußballteams vertreten – älterer Jahrgang qualifiziert sich für Kreisfinale

Bei schönstem Herbstwetter fand auf dem neuen Kunstrasen am städtischen Stadion die Vorrunde des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Dabei belegten die Mannschaften des Hohenstaufen-Gymnasiums in der Dreiergruppe die ersten beiden Plätze.

Im ersten Spiel – welches zwischen den beiden Hogy-Teams stattfand – war der Altersunterschied deutlich zu spüren und der ältere Jahrgang setzte sich durch. Auch gegen das Freihof-Gymnasium, das mit einigen Schülern des älteren Jahrganges angetreten war, konnten unsere 2002er dank ihrer spielerischen Klasse klar gewinnen. Das letzte Spiel entschied unser Jahrgang 2003 nach großem Kampf knapp für sich. Ein großes Lob für den außergewöhnlichen Einsatz in den Spielen und den Zusammenhalt untereinander!


Fairplay-Preis:

Marcel Morfoyannis (für besonders kameradschaftliches Verhalten)


Die Begegnungen:

Hogy 1 (Jg. 02) - Hogy 2 (Jg. 03)          = 6:0
Hogy 1 (Jg. 02) - Freihof-Gymnasium    = 6:1
Hogy 2 (Jg. 03) - Freihof-Gymnasium    = 1:0



Außerdem spielten: Moritz Schoch, Roj Nawroz, Lukas Hordt, Luca Palatinus, Andreas Horschak, Nils Petersen, Arne Petersen, Robin Braun, Jakob Blaschke, Jan-Vico Schmidt, Nico Mayer