Navigation

JTFO 2016/17

Wettkampf 2: Hogy mit guter Vorstellung

Beim Wettkampf der Jahrgänge 2001-2003 der Schüler trat das Team des Hohenstaufen-Gymnasiums am Donnerstag, dem 27.10.2016, auf dem Kunstrasenplatz der Staufeneckschule in Salach gegen die Mannschaften der Dr. Engel Realschule Eislingen, des Erich-Kästner-Gymnasiums Eislingen und der Staufeneckschule an. Gespielt wurden jeweils zweimal 12 Minuten.

Im ersten Spiel gegen die Staufeneckschule Salach ging das Hogy-Team zunächst durch einen platzierten flachen Schuss in die linke Ecke von Noah Löffler mit 1:0 in Führung. Ein zu sicher geglaubter Sieg führte zu einer unkonzentrierten Spielweise und mit zunehmender Spieldauer verlor die Hogy-Elf immer mehr den Faden. Nach dem Seitenwechsel setzte es den 1:1 Ausgleichstreffer und nur wenig später musste die Mannschaft sogar das 1:2 hinnehmen. Durch den Rückstand wachgerüttelt kämpften sich die Jungs wieder zurück in das Spiel. Nach einem Eckball schraubte sich Yunus Korkmaz am höchsten: 2:2. Kai-Max Soppa hatte in der Schlussminute noch den Siegtreffer auf den Füßen, konnte diese Chance jedoch nicht nutzen. So blieb es beim letztlich gerechten 2:2 Unentschieden.

Einen Blitzstart legte die Hogy-Elf im zweiten Spiel gegen die Dr.-Engel-Realschule aus Eislingen hin: Kaum 30 Sekunden waren gespielt, schon traf Noah Löffler zum 1:0. Die Jungs präsentierten sich im Vergleich zum ersten Spiel deutlich konzentrierter und engagierter und konnten sich einige Torchancen herausarbeiten. Laurin Zimmermann verpasste zunächst das Ziel nur knapp. Wenig später machte er es besser und vollendete ein tolles Solo und ein feines Passspiel mit Tyron Profis zum 2:0. Durch eine sicher stehende Verteidigung war das Ergebnis bis Spielende nicht mehr in Gefahr.

Im letzten Spiel um den Gruppensieg gegen eine stark aufspielende Elf des EKGs konnte das Hogy-Team leider nicht mehr ganz an die starke Leistung zuvor anknüpfen. Schon nach wenigen Minuten lag die Mannschaft mit 0:2 zurück. Kurz vor der Halbzeit setzte es das 0:3 und in den Schlussminuten sogar noch das 0:4.

Insgesamt schlossen die Jungs die Gruppenphase der Vorrunde mit einem guten zweiten Platz ab. Aufgrund des schwächeren Torverhältnisses verpasste die Hogy-Elf jedoch den Einzug in die nächste Runde nur ganz knapp.