Navigation

WK IV: Außenseiter HoGy mit gutem Auftritt beim Kreisfinale in Salach

 

Nach langem Warten konnten kurz nach den Faschingsferien endlich auch die Teilnehmer der Handball AG aus der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 1997 und jünger) ins Geschehen eingreifen. Beim Kreisfinale in Salach war das HoGy allerdings mit der am Abstand jüngsten Mannschaft angetreten (nur ein Schüler war Jahrgang ´97) und war klarer Außenseiter. Dazu musste man auch noch den "Lindau-bedingten" Ausfall einiger treuer AG-Teilnehmer kompensieren...

Nach der erwartet deutlichen Auftaktniederlage gegen die eingespielte ´97-er- Truppe vom MöGy Göppingen zeigte das HoGy-Team von Spiel zu Spiel immer mehr Selbstvertrauen und steigerte sich gegen das Helfensteingymnasium Geislingen und hielt vor Allem im Abschlussspiel gegen das Michelberggymnasium lange Zeit sehr gut mit.

Obwohl das HoGy - Team in allen drei Spielen als sportlicher Verlierer vom Feld ging konnte es sich als jüngste und handballerisch unerfahrenste Mannschaft als moralische Gewinner fühlen.

Die junge HoGy-Mannschaft (...mit drei starken Mädels aus Klasse 5 - auch das war eine Besonderheit bei diesem Turnier...) - super gecoacht von Schülermentor Sven Leischner und Co Julian Dannemann -  deutete ihr großes Potential für die nächsten Jahre an ! Weiter so !!

Das HoGy spielte mit folgender Mannschaft (siehe Mannschaftsbild v.l.n.r.):Reihe oben Coach Sven Leischner, Lena Stegmaier, Tamara Kaumann, Jason Stahlecker, Marco Müller, Julian Haug, Coach Julian Dannemann; Reihe unten Philip Damm, Frederik Hauff, Lena Passek, Jonas Berga, Armin Lutz und Jonas Weidenhiller.

 

 
 

WK I: Schade -im RP-Finale ist Schluss !


Die Mannschaft WK I Jungen musste sich im RP-Finale trotz starker kämpferischer Leistungen am Ende mit dem 6. Platz zufrieden geben und hat den Sprung ins Landesfinale verpasst.

In der Vorrunde unterlag das Team dem späteren Turniersieger Friedrich-von-Cotta-Schule nur denkbar knapp mit 2 Toren in der Schlussminute und hatte in dieser Partie immer auch die Chance auf den Sieg offengehalten. Doch im zweiten Gruppenspiel setzte es für Mannschaft nach einer sehr zweifelhaften und frühen (6. Minute !!)  roten Karte gegen Marc Dannemann die vorentscheidende Niederlage gegen das Gymnasium an der Glemsaue aus Ditzingen. Das letzte Spiel gegen Waiblingen hatte dann nur noch statistischen Wert.

Dennoch zeigt die Mannschaft in allen Spielen eine engagierte Leistung und alle Feldspieler konnten sich in den drei Partien in die Torschützenliste eintragen, in diesem starken Teilnehmerfeld wurde das HoGy von euch würdig vertreten !


Im RP-Finale waren dabei (siehe Mannschaftsbild v.l. n.r.): Michael Groh, cornelius Lachenmayer, Markus Utich, sven Leischner, Patrick frommer, Tim Trünkle (Tor), Marc Dannemann, Patrick Katzenmayer, Ingo Blessing, Daniel Bäuerle und Leo Walzer.

Geschafft: WK 1 im RP - Finale !

Das HoGy in Waiblingen würdig vertreten - die Mannschaft WK 1
Marc Dannemann beim Konter
Pausenansprache
Harter Kampf gegen Beilstein
Erleichterung nach dem Sieg
War nur schwer zu überwinden: Tim Trünkle

Jugend trainiert für Olympia - die Wettkämpfe 2009/10


Super:  WK I schafft in Waiblingen den Einzug in das RP - Finale am 09.02.´10 in Bietigheim !!!!

___________________________________________________________________

Mit drei hart erkämpften Siegen gegen Marbach(10:6), Beilstein (10:9) und das Wirttemberggymnasium Stuttgart (10:8)  bei nur einer Niederlage gegen die Berufsschule Waiblingen (10:12) erreichte die Mannschaft Jungen WK I verdient die Endrunde auf RP-Ebene.

Das Weiterkommen verdankte die HoGy-Mannschaft neben einer geschlossen starken Mannschaftsleistung in allen Spielen auch einem prächtig aufgelegten Tim Trünkle im Tor !

Bereits am 09.02. findet das RP-Finale in Bietigheim statt - möglich ist alles !!


Das HoGy spielte mit folgenden Spielern: Tim Trünkle, Julian Dannemann; Marc Dannemann, Patrick Katzenmayer, Leo Walzer, Daniel Bäuerle, Ingo Blessing, Cornelius Lachenmayer, Michael Groh, Simon Oesterle, Patrick Frommer und Malte Lorenz.


JUGEND TRAINIERT: KREISFINALE WK 1 / WK 2 / WK 3

Das Hogy stellt in diesem Jahr in allen Wettkampfklassen Mannschaften, die Kreisfinalturniere von WK I (Jahrgang 1990-94), WK II (1993-95) und WK III (1995-98) wurden bereits absolviert.

Den Anfang machten die Jungs von WK II. Leider reichte es - trotz abenteuerlicher Taktik ohne Torwart - knapp nicht zum Weiterkommen.


Toll gekämpft, aber leider gegen sehr starke Konkurrenz knapp ausgeschieden ist auch das Team von WK III - erst in einem Entscheidungsspiel musste man sich dem Michelberggymnasium Geislingen geschlagen geben und verpasste somit hauchdünn die "machbare" Endrunde. (BILD siehe unten)


Eine starke Leistung zeigte die bunt zusammengewürfelte Mannschaft von WK I, die mit geringen Erwartungen ins Kreisfinale in der Oede-Sporthalle gegangen war. Doch die Mannschaft zeigte Biss und schaffte in der Vorrunde zwei Siege (17:10 gegen das Raichberggymnasium Ebersbach und ein knappes 11:10 gegen die Kaufmännische Schule Geislingen) - eine sehr gute Ausgangsposition für die Endrunde.

Dort traf man auf das favorisierte Team vom Freihofgymnasium. In einer äußerst spannenden und kampfbetonten Partie behielt das HoGy-Team knapp mit 11:10 die Oberhand und qualifizierte sich schon vorzeitig für die Zwischenrunde auf RP-Ebene Ende Januar. Das abschließende Spielgegen den Turnierfavoriten der Kaufmännischen Schule Göppingen ging dann zwar verloren, das Team kann aber insgesamt sehr stolz auf den zweiten Platz in einem sehr starken Teilnehmerfeld sein  und sich auf die nächste Runde freuen - der Ausgang ist bei diesem HoGy - Wundertütenteam auch in der RP-Zwischenrunde völlig offen..

die Mannschaft WK I: Oben v.l.:Cornelius Lachenmayer, Markus Gürsch, Sebastian Sacher,Marc Dannemann, Dominik Rilli, Daniel Bäuerle, Leo Walzer, Ingo Blessing, Markus Utich, Michael Mohring Unten v.l. Julian Dannemann, Sven Leischner, Daniel Anheuer, Patrick Katzenmayer, Tim Trünkle
Die Urkunde für das Team WK I
 
Leider ausgeschieden: die Mannschaft vom WK III mit (v.l.) Louis Scheurer, Björn Leischner, felix Frankenhauser,René Weinhardt, Jacob Steinbrenner,Steffen zu Jeddeloh, Philipp Damm, Lukas Renn, Markus Hasert, Kevin Döbler, Lukas mogalle und Manuel Knauß