Navigation

Informationen zur Streicherklasse

Bilder von der Streicher-AG im Schuljahr 2010/11:

Liebe Eltern,
Sie überlegen sich, ob Ihr Kind in den Klassen 5 und 6 das Spielen eines Streichinstrumentes im normalen Musikunterricht erlernen soll. Dadurch eröffnen sich Ihrem Kind ungeahnte musikalische Möglichkeiten, da fast jede wirklich bedeutende abendländische Musik  die Mitwirkung von Streichinstrumenten vorsieht. Die Fachschaft Musik würde sich sehr freuen, wenn am Hohenstaufen-Gymnasium durch die Anmeldung Ihres Kindes eine Streicherklasse eingerichtet werden kann und hofft, dass sich  genügend Kinder für eine Teilnahme entscheiden. Bei einer geringeren Teilnehmerzahl wird eine Streicher-AG eingerichtet .

Die Methode

Klassenmusizieren mit Streichinstrumenten geht zurück auf Paul Rolland, der in seiner langjährigen Tätigkeit als Professor für Violine und Violindidaktik an der Universität Illinois seit 1966 elementare Bewegungsabläufe auf Streichinstrumenten analysiert und die Ergebnisse in einem umfangreichen pädagogischen Werk vorgelegt hat. Sein oberstes Ziel war dabei, Natürlichkeit und Spannungsfreiheit der Bewegung am Instrument zu erreichen.
Streicherklassen werden immer im Tandem / Team-Teaching unterrichtet, d.h. Instrumentalpädagoge und Schulmusiker/Musiklehrer unterrichten gemeinsam.
Am Hohenstaufen-Gymnasium wird Frau Baumgärtel (Cello) von der JMS Süßen mitarbeiten.

Anfang des Streicherunterrichtes

Die Schüler lernen das Musizieren auf Streichinstrumenten vom ersten Tag an im Klassenverband. Die besten Ergebnisse werden im Streicherunterricht erzielt, wenn die Freude am Spiel, Bewegung und Schwung im Mittelpunkt stehen. Knifflige Aufgaben wie Tonhöhenkontrolle (Intonation) und Klangqualität werden am besten gelöst, indem von großen grobmotorischen zu kleinen feinmotorischen Bewegungen fortgeschritten wird und nicht umgekehrt. Das Musizieren in der Gruppe steht im Vordergrund, man lernt durch das Tun.

Instrumente

Jeder Schüler erhält ein Leihinstrument, das er mit nach Hause nimmt.
Die Geigen und Bratschen werden zum Musikunterricht mitgebracht und morgens vor der ersten Schulstunde im Schrank bzw. Regal vor dem Musiksaal deponiert.
Die Leihgebühr für das Instrument  incl. Instrumentenversicherung beträgt monatlich 15 € für jeden Schüler.
Cello und Kontrabass sind als zusätzlicher Klassensatz vorhanden, sodass die Schülerinnen und Schüler die  großen Leihinstrumente in der Regel daheim lassen können.

Unterrichtsmaterial

Das Unterrichtsmaterial für das gemeinsame Musizieren wird von der Schule gestellt. Ein Musikbuch muss nicht angeschafft werden.

Finanzierung

Das Honorar für den Instrumentallehrer von 10 € monatlich für jeden Schüler wird zusammen mit der Leihgebühr von 15 € vierteljährlich (75 €) zum 15.9. / 15.12. / 15.3. und 15.6. von der Stadtkasse Göppingen abgebucht.


Seien Sie abschließend dazu ermutigt, Ihrem Kind diese „Chance“ zu bieten.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Römer

Fachschaft Musik am
Hohenstaufen-Gymnasium