Navigation

Projekt Golf

1. Tag


Wir trafen uns um 9:45 Uhr (eine christliche Zeit) am Golfpark im Stauferpark, wo wir bald in die Künste des Golfspielens eingeweiht werden sollten.

Wir warteten schon alle (immerhin 30 Leute!!) angespannt vor dem Clubhaus auf unsere Golflehrer. Als sie dann kamen wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt und wurden erst mal mündlich in den Golfsport eingeführt.

Dann bekamen wir endlich unsere "Eisen" und gingen zur "Driving Range" (ein Gebäude, in dem man immer von der gleichen Stelle den Abschlag übt). Hier erklärte man uns wie wir bei einem Abschlag zu stehen haben und somit der Ball möglichst gut gespielt werden kann. Dann durften wir endlich ran! Am Anfang war es bei den meisten eher ein Versuch, doch bis unsere Balleimer leer waren, konnten es eigentlich alle recht gut.

Danach gingen wir zum "Grün" und übten das "Putten" (das Einlochen des Golfballs mit besonderem Schläger, dem "Putter"), was bei den meisten recht gut ging.

Nach diesen Schlagübungen bestritten wir einen kleinen Wettkampf, der am Anfang darin bestand, den Ball von einer davor bestimmten Position möglichst nahe an ein festgelegtes Loch zu spielen. Der Gewinner durfte am nächsten Tag mit unserem Golflehrer die längste Bahn im Golfpark gemeinsam spielen. Nach und nach schied man aus und zum Schluss standen Matthias, Tim, Philipp und Steffen im Finale, das darin bestand den Ball aus einer Entfernung von 1,2m einzulochen. Nach ein paar Fehlversuchen von allen, gelang es Matthias ihn einzulochen und somit gewann er.

Zum Schluss durften wir noch mal in die "Range" und unsere Abschläge üben.

© by Michael Löbelenz

2. Tag

Das Highlight des zweitägigen Schnupperkurses - wir durften erstmals auf die richtige Golfbahn.

Zuvor wurden wir von Herr Molnar mit den Platzregeln vertraut  gemacht.

Dann spielte der Gewinner des kleinen Wettbewerbes des Vortages zusammen mit Herr Molnar die längste Bahn des Golfparks Bahn und mit nur 5 Schlägen konnten die beiden putten.

Dann wurden Teams mit je vier Schülern gebildet und wir spielten gegeneinander. Die vielen Tipps unseres Golflehrers ließen uns eine gar nicht so schlechte Figur auf der Bahn machen.

Leider endete um 12 Uhr unser zweitägiger Schnupperkurs und mit viel Applaus verabschiedeten wir uns von unserem Golflehrer Herr Molnar.

Keiner wollte aber schon nach Hause und so übten wir ehrgeizig unsere Abschläge auf der Range. Die zwei Tage waren sehr unterhaltsam und sehr lehrreich. Wir haben viel über Golf gelernt und unser Interesse an einer Golf- AG ist groß. Jetzt wird nachgedacht, eine Golf- AG auch am HoGy  anzubieten.

Wer mehr Informationen über die Golfanlage im Stauferpark (Göppingen) möchte oder einfach Interesse hat in diesen Sport reinzuschnuppern, kann sich auf www.golf-gp.de kundig machen.

Insgesamt ein super Projekt.

von Matthias Lay