Navigation

Vorlesewettbewerb 2010 / 2011 am HOGY

„Ich bin voll aufgeregt!“, gestand mir Eileen Merstorf (6c) kurz vor ihrem 1. Auftritt beim Vorlesewettbewerb.
Eileen wurde wie auch Kathrin Bühler (6b), Jule Heil (6a) und Rico Keilwerth (6d) als Klassensieger gewählt. Damit hatten die Vier die erste Hürde des seit 1959 existierenden Vorlesewettbewerbs genommen.

Um vor einer Jury aus Schülern und dem Deutschlehrer zu bestehen, mussten sie zunächst einen selbst gewählten, vorbereiteten Text vortragen. Die Bewertungskriterien waren klar: Der Text sollte nicht nur flüssig und verständlich vorgelesen werden, sondern auch lebendig, kreativ und  leidenschaftlich.
Im Optimalfall stellten die SchülerInnen noch kurz Autor, Titel und Inhalt ihres Lieblingsbuches vor und gliederten den Textausschnitt in den Gesamtzusammenhang ein.

Schwieriger war es da schon das Ganze auch noch für einen unbekannten Text zu bewältigen, den die jeweiligen Deutschlehrer aussuchten. Aber auch diese Herausforderung haben die Vier mit Bravour gemeistert.

„Nun wird’s aber richtig spannend!“, „Kati gewinnt sicher!“ und „Wow, sind die mutig!“, waren die Kommentare der mitfiebernden Mitschüler kurz vor dem Schulentscheid. Ermittelt wurde unter den oben genannten Vieren nun der Schulsieger. Die Jury bestand aus Herrn Dr. Kolter, Frau Klinkenberg und Frau Lachmann.

Mit Anfeuerungsrufen und Motivationsplakaten unterstützten die SchülerInnnen der jeweiligen Klassen ihren Favoriten. Austragungsort war die Hogymensa.

Nach Bewertung von Eigentext und Fremdtext war durch entsprechende Punkteverteilung der Sieger unter der Jury schnell klar. Gewonnen hatte:

KATHRIN BÜHLER aus der 6b! Natürlich erhielt sie neben Lob und Anerkennung aller, auch einen Buchpreis, den sie als stolze, strahlende Siegerin in Gewinnerpose hochhielt.

Der Kreisentscheid:
Beim Kreisentscheid trat Kathrin Bühler gegen 17 SchülerInnen aus anderen Gymnasien und Realschulen des Kreises an.
Er fand am 7. Februar 2011 in der Stadtbücherei in Eislingen statt.
Mit einer wahrhaft mitreißenden Leseleistung (sie las einen Auszug aus dem Buch Krabat von Ottfried Preußler) überzeugte Kathrin Bühler auch hier die Jury und gewann den Kreisentscheid.

Immer spannende und spannender wurde der Vorlesewettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht und zu den bundesweit größten Schülerwettbewerben zählt. Sollte unsere HoGylerin Kathrin etwa auch im Bezirksentscheid siegen?

Auf der nächsthöheren Ebene, dem Bezirk Stuttgart, musste sie sich trotz ihrer Bemühungen geschlagen geben, hat aber das HoGy bestens vertreten und sich als engagierte  und passionierte Leserin gezeigt.

Mit Spannung erwartet das Hogy nun den Vorlesewettbewerb 2011/ 2012 und die Beantwortung der Frage, ob wir diesmal eine weitere Hürde nehmen können.

Ob oder ob nicht, eines ist in jedem Fall klar: Der Vorlesewettbewerb 2011/2012 hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und ist am HoGy eine wundervolle Tradition geworden.


Frau Lachmann