Navigation

Berichte aus Miribel

Schülerbericht von Mittwoch, 18.3.2015:

Wir waren heute in der Kantine. Dort hielt der Direktor eine Willkommensrede. Dann hatten wir Zeit, Schulaufgaben zu erledigen und Kuchen zu essen. Danach hatten wir mit den Franzosen ein Fußballspiel. Das hat viel Spaß gemacht.Anschließend zeigte uns die Deutschlehrerin das Schulgebäude. Dann stiegen wir über 200 Stufen zu einer Madonna hoch. Man hatte eine gute Aussicht.

vor der Schule in Miribel
Frau Bouzid, die Deutschlehrerin, mit ihrem Sohn und Frau Lachmann

Schülerbericht vom Donnerstag, 19.3.2015:

Das Beste  heute war das Amphitheater in Lyon mit der atemberaubenden Akustik. Vor dem Amphitheater waren wir noch im Museum "gallo-romain" und haben dort die gut erhaltenen Mosaike und Schmuckstücke der Antike bewundert.

Außerdem haben wir den kleinen Markt in Miribel besucht. Am Nachmittag waren wir mit unseren Austauschschülern auf dem Talentwettbewerb der Schule, bei dem auch ein paar unserer Mitschüler mitgewirkt haben.
 
Von Ines, Hanna und Laura

im römischen Amphitheater...
... von Lyon
auf den Zuschauerrängen
Orientierung in Lyon
Aussichtsterrasse über Lyon
Sport-Akrobatik beim Talentwettbewer

Schülerbericht vom Freitag 20.3
 
Am Freitag waren wir im Museum "Confluences". Es ist eines der neuesten Museen in Lyon und liegt dort, wo Rhône und Saone zusammenfließen. Es gab eine große und sehr schön gemachte Tierausstellung. Wir haben zum Beispiel Schmetterlinge in allen Farben und Formen gesehen. Außerdem riesige Spinnen und Krabben.

Nebenbei haben wir versucht die Sonnenfinsternis zu sehen, aber durch fehlende Brillen und den vorhandenen Smog über Lyon war davon nichts zu merken.

Nach dem Museumsbesuch sind wir zum Zusammenfluss von Rhône und Saone gelaufen und haben dort ein Picknick gemacht. Anschließend war Zeit für einen Einkaufsbummel in einer riesigen Shopping Mall.

Nach der Rückfahrt nach Miribel haben wir wieder unsere corres getroffen und konnten mit ihnen den wunderschönen Tag ausklingen lassen.

im musée "confluences"
Blick aus dem Museum über Lyon

Schülerbericht vom 21.-22.3. (Wochenende):
Das Wochenende verbrachten wir bei der Gastfamilie, die sich Einiges einfallen ließ um uns zwei schöne Tage zu bescheren.
Nach dem Ausschlafen und einem großen Frühstück, ging ich nach Lyon ins Fußballstadion zu dem Spiel Olympic Lyon gegen Nice. obwohl OL knapp verlor, war es ein aufregender Ausflug. Den Tag darauf gingen wir selbst Fußballspielen und trafen uns auch mit anderen Franzosen und ihren corres zum Lasergame spielen. Zuerst spielten die Deutschen gegen die Franzosen. Aber da die Franzosen wussten, wie man Lasergame spielt, beschlossen wir, gemischte Teams aufzustellen. Alle hatten sehr viel Spaß und möchten unbedingt noch einmal ein paar Tage in den Familien verbringen... (Daniel Michalke)

Schülerberichtvon Montag, 23.3.:
 
Am Montag hat uns der Bus um 8:15 Uhr zum "musée de cinéma et de la miniature" gebracht.Dort haben wir uns verschiedene Ausstellungsräme angeschaut. Wir haben gelernt, wie man die Masken für die Schauspieler eines Films anfertigt oder Wunden auf Körperteilen herstellt. Es war super interessant. Danach durften wir in Gruppen in die Innenstadt von Lyon und bummeln. Wir haben viele Sachen gesehen: les traboules de Lyon, einen arabischen Markt, das théatre de Guignol, ... wir haben uns auch mit den Franzosen eifrig auf französisch unterhalten. Gegen Mittag sind wir zurück in die Schule gefahren, haben in der Mensa gegessen und danach ein Basketballderby gegen die Franzosen gespielt.

im quartier vieux Lyon
la cathedrale de lyon
Blick in ein Miniaturzimmer
musée du cinéma et de la miniature
Blick in ein Miniaturzimmer
Masken-Rohling
Film-Modelle
théatre de Guignol
Basketball Turnier
Basketball Turnier
auf dem Pausenhof
auf dem Pausenhof

NWZ vom 14.4.2015 "Schüler unterwegs"