Navigation

Russische Silvesterfeier am HoGy

Pel’meni – ein russisches Nationalgericht
Hoher Besuch
Volles Haus
Der traditionelle russische Samowar
Ein paar Informationen zum alten Neujahr
Austausch mit St. Petersburg
Ein Büfett voller russischer Köstlichkeiten
Sturm aufs Büfett
Aufmerksame Zuhörerinnen
Auch das Staatsoberhaupt spricht Russisch
Wer weiß die richtige Antwort beim Russischquiz?
Ein gemeinsames Lied zum Abschied

In Russland feiert man gleich zwei Mal Silvester - das erste Mal ganz regulär am 31. Dezember und das zweite Mal am 13. Januar. Denn in der Nacht vom 13. auf den 14. Januar beginnt für die Russen das sogenannte "alte Neujahr" – und in diesem Jahr feierten Schülerinnen, Lehrer und Eltern des Hohenstaufen-Gymnasiums mit.
Dazu eingeladen hatten die Russischschüler der Klassen 8 bis K2, die ein buntes und interessantes Programm vorbereitet hatten. Es begann mit einer Präsentation über Weihnachten und Silvester in Russland und den Bräuche an diesen Feiertagen. Des Weiteren wurden verschiedene Themen wie Vorurteile, Gedichte, Russischunterricht und der Russlandaustausch vorgestellt. Nach den Präsentationen nahmen alle Anwesenden gemeinsam an einem Quiz über Russland teil und kämpften um den ersten Platz. Nebenbei erfuhren sie viel Interessantes über das größte Land der Welt. Zwischen den Programmpunkten konnte man sich an einem reichhaltigen, russischen Büfett bedienen und zur Erfrischung gab es russische Limonade. Zum Ausklang des Abends wurde ein russisches Weihnachtlied mit Klavierbegleitung gesungen. – Ein rundum schöner, gemütlicher und festlicher Abend für alle Beteiligten!

Von Lea Saliba, KI