Navigation

Auf den Spuren deutsch - russischer Geschichte

Ausflug an den Projekttagen 2007
 

Am 14.02.2007 besuchten die Russisch Schüler und Lehrer des Hohenstaufen Gymnasiums die russisch - orthodoxe Kirche des Hl. Nikolaus in Stuttgart.

Herzogin Wera Konstantinowna setzte sich für den Bau der Kirche in Stuttgart ein. Die Architekten Eisenlohr und Weigele waren nun für die Planung der Kirche zuständig, sodass sie schließlich am 15.12.1895 eingeweiht wurde.  Die Einrichtung stammt aus der Hofkapelle der Königin Olga, die vielen Priesterornate sind Arbeiten russischer Klöster und die Kirchengeräte sind ein Geschenk des Zarenhauses.

Bei einem Bombenangriff 1944 wurde die Kirche stark zerstört, doch danach wieder originalgetreu aufgebaut. Eine Restaurierung fand 1996 statt.


 


Am Nachmittag besichtigten wir die Grabkapelle in Stuttgart - Rotenberg, in der u.a. König Wilhelm der I. bestattet liegt.

Die Kapelle wurde nach dem Tode der Königin Katharina Pawlowna erbaut und entstand zwischen 1820 und 1824 nach dem Entwurf eines italienischen Hofbaumeisters.