Navigation

Besuch der russischen Schüler 2008

Radtour nach Schwäbisch Gmünd
In der Schertelshöhle
Stocherkahnfahrt auf dem Neckar
Betriebsbesichtigung bei Schuler

 "Mein Eindruck von Deutschland ist insgesamt einfach unbeschreiblich. Uns hat es sehr gefallen! Wir danken allen, die dies für uns ermöglicht haben!" So fassen Katja und Sascha ihre Erlebnisse beim Schüleraustausch zusammen. 26 Schülerinnen und Schüler aus St. Petersburg waren zwei Wochen lang zu Gast am Hohenstaufen-Gymnasium und in HoGy-Familien. Die Teilnahme am Unterricht, das Familienleben, aber auch zahlreiche Unternehmungen ließen sie vertraut werden mit Göppingen und Umgebung: Ein besonderes Abenteuer war für die jungen Petersburger eine Radtour nach Schwäbisch Gmünd, denn in der quirligen Metropole, aus der die russischen Gäste stammen, ist dieses Verkehrsmittel wegen der vielen Autos und der großen Distanzen wenig verbreitet. Reußenstein und Schertelshöhle zeigten " trotz Regenwetters " die geologischen Besonderheiten der Schwäbischen Alb und die Roten Würstchen am Filsursprung schmeckten prima. In Tübingen wandelten die Gäste auf den Spuren von berühmten "Stiftlern" wie dem Philosophen Hegel und dem Mathematiker Kepler, die auch in Russland sehr bekannt sind. Außerdem genossen die jungen Petersburger eine Stocherkahnfahrt. Auch vom Industrieland Baden-Württemberg bekamen sie einen Eindruck,  beispielsweise durch eine spannende Führung bei Schuler: 80 Prozent allen Münzgelds wird auf Schulerpressen produziert " auch das russische! Aber natürlich lernten sie auch das Mercedes-Museum kennen. Denn das Auto mit dem Stern ist trotz der harten Toyota-Konkurrenz nach wie vor beliebt in Russland! Gemeinsam mit den deutschen Partnern wurde letztendlich eine kleine Broschüre erarbeitet: "Süddeutsche Impressionen". Die Bedeutung der seit 1992 bestehenden Partnerschaft zwischen der Göppinger und der St. Petersburger Schule betonte auch Bürgermeister Lämmle beim Empfang im Göppinger Rathaus. Sie hat schon zahlreichen russischen und deutschen Schülern wichtige Eindrücke und viele gemeinsame Erlebnisse vermittelt. 
Ursula Bader

Im Chemieunterricht
Besuch des Klosters Lorch
Im alten Schloss Stuttgart
Vor der Grabkapelle auf dem Rotenberg