Hohenstaufen-Gymnasium Göppingen
Suche
zur Navigation

Bericht zur HoGy-Night 2019

Die diesjährige HoGy-Night stand unter dem Motto „Auf hoher See“. Schon Monate vor der HoGy-Night trafen sich die motivierten Mitarbeiter, um die HoGy-Night vorzubereiten. Am 22. November 2019 war es dann endlich soweit: Die HoGy-Night stand vor der Tür.

Die Mitarbeiter versammelten sich bereits am frühen Nachmittag und bereiteten die Schlafräume für die 5er vor, die dieses Jahr im 2. Stock lagen. Auch alle anderen benötigten Räume wurden hergerichtet und gesäubert.

Um 16 Uhr trudelten dann nach und nach die 5.-Klässler ein. Sie verabschiedeten sich von ihren Eltern oder Großeltern und wurden von den Mitarbeitern zu den jeweiligen Schlafräumen begleitet. Anschließend durften sich alle ihre eigenen Bandanas mit ihrem eigenen Namen darauf nach Lust und Laune bunt gestalten. Jetzt war die Seefahrtstimmung auch wirklich zu jedem durchgedrungen.

Im Anschluss erfuhren die 5er von einer Piratenlegende namens Captain Luke. Dieser soll vor langer Zeit einen Schatz versteckt haben. Er versprach den 5.-Klässler sein Stück der Karte, falls sie ihm im folgenden Tauschspiel möglichst viel Rum und Wein erspielen. Das Ergebnis des Spiels konnte sich eindeutig sehen lassen. Als Belohnung erfuhren die 5er, dass die restlichen Stücke der Karte wohl bei Captain Lukes Freunden im Wald sein mussten.

Folglich ging es nach der leckeren Pizza zum Abendessen für alle zu einer nächtlichen Wanderung in 3 Gruppen, jeweils von Lehrkräften begleitet, in den Wald. Die Mitarbeiter hatten Fackeln und zur Not Taschenlampen dabei. Unterwegs trafen die Gruppen auf Captain Lukes Freunde, mit deren Hilfe sie den Weg zu dem mit Marshmellows, Keksen und Schokolade gefüllten Schatz fanden. Den ersten 5.-Klässlern war schon ein wenig kalt, deshalb brachen sie mit einigen Lehrkräften direkt wieder auf. Alle anderen verblieben noch ein wenig am Feuer und ließen es sich schmecken. Nachdem das Feuer ausgemacht war, gingen auch die restlichen wieder zurück zum HoGy.

Dort hatte in der Zwischenzeit die Taverne eröffnet und die 5er konnten sich mit Spielgeld Getränke kaufen, ihr Geld im Casino vermehren oder in der Disco abdancen und sich Zuckerwatte und herrlichen Punsch schmecken lassen. Einige begaben sich im „Herzblatt“ auch auf die Suche nach der wahren Liebe. Um 0 Uhr ging es dann für alle 5.-Klässler erschöpft ins Bett.

Morgens um 8 Uhr ging es dann wieder los. Die 5er wurden von den Mitarbeitern aus den Betten geholt und anschließend trafen sich alle zum Frühsport im Atrium. Begleitet von Musik, begannen wir mit ein paar Aufwärmübungen und danach konnten sich die 5er zwischen Fußball oder Völkerball, Fanspielen und Yoga entscheiden. Hinterher gab es dann für alle ein sättigendes Frühstück.

Als dann alles gepackt war wurden die 5er von ihren Eltern wieder abgeholt, diese warteten teils schon im Eltern-Café auf ihre Kinder. Für die Mitarbeiter hieß es dann noch sauber machen und aufräumen. Am späten Vormittag war dann auch für diese Schluss.

 

Wir bedanken uns bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die bereit waren ihren Freitag und Samstag mit uns zu verbringen und die diesjährige HoGy-Night mit zu beaufsichtigen. Ein weiteres Dankeschön geht an alle engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mitgeholfen haben, dieses spitzenmäßige Ereignis zu planen und zu organisieren.