Navigation

Schulkonzert des Hohenstaufen–Gymnasiums mit Musik und Theater in der Stadthalle

Der Abend stand ganz unter dem Motto „Das Dschungelbuch“ und wurde mit einer gelungenen Darbietung der Streicher-AG, die eindrucksvoll zeigte, was sie seit dem Schuljahresbeginn schon alles gelernt hat, eröffnet.

Unter der Leitung von Katharina Campos-Aquino agierten die jungen Streicherinnen und Streicher mit feinem Gespür für den Bogen und spielten „Babuschka tanzt“ von A. Holzer-Rhomberg und einen Kanon von J. Pachelbel.

Tierisch ging es weiter, als der Unterstufenchor unter der bewährten Leitung von Sylvia Knapp (Klavierbegleitung Peter Joas) das Publikum in die bunte Welt des Dschungels entführte und die Zuschauer zum begeisterten Applaus animierte.

Mit dem Lied „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ schlug der Chor gekonnt eine Brücke für die Theater – AG, die das Publikum in Moglis Welt mitnahm.

In drei ausgewählten Szenen der weltbekannten Geschichte lernt Mogli während seiner Abenteuer, gespielt von Tim Langbein, dass die Gesetze der Natur hart sind und ein hohes Maß an Verantwortung fordern. Auf künstlerisch hohem Niveau und mit viel Spielfreude zeigten die überwiegend jungen Schauspieler, welchen Wert Freundschaft zwischen Mensch und Tier hat und dass man gemeinsam einen Widersacher bezwingen kann. Ein reduziertes Bühnenbild und auf das Wesentliche konzentrierte Kostüme ließen Platz für ausdrucksstarkes Spiel und ironische Zwischentöne, die die Anwesenden immer wieder schmunzeln ließen. Unter der Leitung von Katharina Kraner hat die Theater – AG dem berühmten Zeichentrickfilm von Walt Disney eine eigene Interpretation gegeben, die Lust auf mehr macht.

Abgerundet wurde der tierisch gelungene Abend erneut mit dem Unterstufenchor, dem man die Lust am Singen von Liedern wie „Die coole Bongo – Disco“ und „Der Wüstentango“ anmerkte, sodass die Zuschauer eine Zugabe forderten.

Mit viel Beifall endete ein gelungener Theater- und Musikabend des Hohenstaufen – Gymnasiums.