Navigation

Adventskonzert im Zeichen der Harmonie und Besinnlichkeit

Ein musikalisch–besinnliches Adventskonzert des Hohenstaufen-Gymnasiums, von Glockengeläut eingerahmt, fand in der gut gefüllten Oberhofenkirche ein begeistertes Publikum.

Das Sinfonieorchester (Leitung Peter Joas) stimmte mit Josef G. Rheinbergers „Abendlied“ und Melodien aus der „Nussknacker -Suite“ von Peter Tschaikowski in den adventlichen Abend ein.
Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Martina Wetzel sang der Unterstufenchor unter der bewährten Leitung von Sylvia Knapp gekonnt und gefühlvoll Lieder zur Weihnachtszeit, denen die Zuhörer gespannt lauschten.
Gemeinsam gesungene, bekannte und beliebte Weihnachtslieder, unter anderem „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ wechselten sich ab mit internationalen Weihnachtsliedern der verschiedenen Chorformationen. Der Kammerchor setzte musikalische Akzente mit englischen Beiträgen, unter anderem einer äußerst gelungenen Interpretation von „I will follow him“, am Klavier einfühlsam von Peter Joas begleitet. Die von Thomas Sperling stimmig ausgesuchten und durch Isabel Dobos bestens rezitierten Texte bereicherten den gelungenen Konzertabend.
Abschließend zeigte das Orchester nochmals sein Können und führte sicher, mit beeindruckender Präzision und wunderbarem Klanggefühl, eine farbenfrohe Version von „Feliz Navidad“ und „Hallelujah“ vor und erfreute in der Kirche ein interessiertes Publikum.
Das bunte und ansprechende Programm sowie das stimmige und besinnliche Miteinander wurde von den Zuhörern zum Schluss mit viel Beifall bedacht. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Macht hoch die Tür“ verabschiedete man sich anschließend in die Vorweihnachtszeit.