Navigation

Auszeichnung für Alexander Wehde

Alexander Wehde (10c) erhielt im Rahmen einer Feierstunde im Göppinger Landratsamt einen Landespreis beim 62. Europäischen Schülerwettbewerb.

Im Rahmen des Wettbewerbs näherte er sich dem Thema „Europa hilft – hilft Europa?“ mit einer Powerpoint–Präsentation. Er setzte sich in diesem Rahmen eingehend mit der Frage „Meine Jeans – Hauptsache cool und billig“ auseinander und untersuchte ökologische und ethische Gesichtspunkte zu diesem Thema. Er legte unter anderem dar, wie die Herstellung von Smartphones funktioniert und zeigte deren Produktionsbedingungen und das Konsumverhalten der Endverbraucher auf. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit beinhaltete den Aspekt des Abbaus der Materialien in Afrika und die damit verbundenen schwierigen Bedingungen für die Arbeiter, die nicht in Gewerkschaften organisiert sind und daher nur sehr geringe Löhne erhalten.

Alexander war der einzige Schüler einer weiterführenden Schule, der einen Landespreis gewinnen konnte, der zudem eine einwöchige Rundreise durch das Baltikum umfasst.
Aus den Händen von Landrat Edgar Wolff erhielt er die begehrte Auszeichnung für seine Ausarbeitung zum diesjährigen Europäischen Schülerwettbewerb.

Beeindruckt von seiner Ausarbeitung gratuliert die Schulgemeinschaft Alexander ganz herzlich und wünscht ihm eine spannende Zeit im Baltikum.