Navigation

Straßburgfahrt zum Europaparlament

Auch dieses Jahr fuhr die Klassenstufe nach Straßburg, um das Europaparlament zu besuchen. Wir trafen uns um 8:00 Uhr im Foyer, um letzte Anweisungen und Hinweise abzuklären. Um 8:30 Uhr fuhren wir am Hogy-Schwimmbad ab. Als wir in Straßburg am Europaparlament ankamen, mussten wir erst einmal alle durch den Sicherheitscheck. Nachdem wir im Vorhof des Parlaments noch ein bisschen gewartet hatten, wurden wir eingelassen und vom Assistenten von Herrn Wieland begrüßt. Dieser führte uns in den Plenarsaal des Europaparlaments, in dem wir einen Teil einer Euroschool Sitzung mitanhören durften. Danach führte uns der Assistent durch das Gebäude und erklärte dessen Funktion, sowie den Aufbau. Am Ende seiner Führung kam Herr Wieland, ein CDU Abgeordneter des Europarlaments, und brachte uns in einen kleinen Sitzungssaal. Nun durften wir ihm die Fragen stellen, die wir zuhause vorbereitet hatten. Es wurde zum Beispiel nach der Netzneutraliät und nach TTIP gefragt. Es gab aber auch Fragen wie, „ Wie läuft der Arbeitsalltag eines Abgeordneten ab?“. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, führte uns Herr Wieland auf das Dach des Europaparlaments. Man hatte trotz des Nebels eine schöne Aussicht auf Straßburg. Außerdem wurde uns das Büro von Herrn Wieland gezeigt. Nachdem sich Herr Wieland von uns verabschiedet hatte, fuhren wir mit den Bussen in die Innenstadt von Straßburg. Wir hatten eine Stunde Zeit die Stadt zu erkunden und eine Stadtralley zu machen. Nach dieser Stunde trafen uns am Ufer der Ill und besichtigten die einzelnen Stadtteile von einem Boot aus. Nach der Bootsfahrt hatten wir nochmal ein bisschen Zeit in der Stadt. Dann fuhren wir mit einer kleinen Verspätung zum Hogy zurück. Abschließend kann man sagen, es war ein interessanter und lehrreicher Tag. Und wir bedanken uns bei den Lehrern Frau Bär, Frau Braun-Kotzerke, Herr Seebach und Herr Paravac, die für uns Zehner diese Fahrt organisiert und begleitet haben.

Maren Kähler
Klasse 10c