Navigation

Das HoGy Debating Team unter den besten vier im süddeutschen Raum

Nach der hervorragenden Qualifizierung ins Viertelfinale der süddeutschen Debating Meisterschaft nahm das HoGy-Debating-Team Anfang Juni 2016 an der „Senior League 2015/16 Grand Final“ teil. Der Gastgeber der diesjährigen Finalrunde war das Evangelische Heidehof-Gymnasium in Stuttgart.

Für die Viertel- und Halbfinalrunden mussten sich alle acht (von insgesamt 28 Schulen) verbliebenen Teams mit vorgegebenen Themen beschäftigen und ihre Standpunkte bzw. Strategie vorbereiten. In der ersten Debatte verteidigte unser Team folgende motion: „This House fears the robot revolution in industry“ und trat gegen das Kolleg aus St. Blasien an. Nach einer exzellenten Debatte konnte unser Team die Jury überzeugen und schlug das gegnerische Team mit einem 5:0 Urteil. Damit zog das HoGy-Team ins Halbfinale dieser renommierten Meisterschaft ein. In der nächsten Runde stand die These „This House believes that all governments should subsidise education in minority languages“ zur Debatte. Auch dieses Mal war unser Team in der Rolle der Befürworter gefragt und traf in dieser Runde auf bereits bekannte Gegner von der ISF International School Frankfurt Rhein-Main, welche von unserem Team schon mal in Würzburg besiegt wurden. Nach einer hitzigen Debatte, die auf einem sehr hohen sozio-linguistischen und moralisch-ideologischen Niveau geführt wurde, musste unser Team die erste richtige Niederlage hinnehmen, die leider auch das endgültige Ausscheiden aus dem Turnier bedeutete.

Nichtsdestotrotz hat dieses Team mit hervorragender Kompetenz, Teamgeist, Professionalität und unerschütterlichem Ehrgeiz gezeigt und bewiesen, dass sie zu den besten Debating-Teams im süddeutschen Raum gehören.

Dieser Erfolg blieb auch bei den Organisatoren des Wettbewerbs nicht unbemerkt und sie ernteten dafür Lob und Anerkennung in höchsten Tönen. „Es ist in der langen Geschichte der senior league noch nie vorgekommen, dass eine „Newcomer“-Schule sich aus dem Stand  unter die besten vier qualifiziert“, sagte der langjährige Teilnehmer und Juror Studiendirektor Klaus-Peter Heil vom Parler-Gymnasium in Schwäbisch Gmünd.

Mir persönlich war es eine große Ehre und Freude dieses Team betreuen zu dürfen und im Namen der ganzen Schulgemeinschaft möchte ich Mathilda Müller, Jessica Bittig, Valeria Elsesser, Philipp Berg, Theresa Kolb und besonders Joschka Braun, Jason Stahlecker sowie Dominik Hermle zu diesem wunderbaren Ergebnis gratulieren, für ihr unermüdliches Engagement danken und den angehenden Abiturienten gleichzeitig alles Gute für ihren nächsten Lebensabschnitt wünschen. Mein Dank gilt auch den Kolleginnen und Kollegen (Frau Gatter, Frau Wagner, Frau Dobos, Herr Takors), die dem Team moralisch und fachmännisch zur Seite standen.

Ihr Erfolg verpflichtet uns auch weiterhin Debating-Teams unserer Schule an außerschulischen Wettbewerben teilnehmen zu lassen. Die Debating AG wird auch im nächsten Schuljahr angeboten werden und wir freuen uns jetzt schon auf alle interessierten „debaters“, die diese tolle Erfolgsgeschichte fortsetzen möchten.

G. Paravac