Navigation

Schlager, Klassiker und sportliche Höhepunkte beim sommerlichen Abschlusskonzert des HoGy in der Stadthalle

Streicher-AG, großes Sinfonieorchester und Chöre sowie Bigband und die Sportgruppe gaben sich am Montagabend beim jährlich stattfindenden Sommerkonzert die Ehre.

Die Streicher-AG unter der Leitung von Gabriele Hermann und am Klavier begleitet von Peter Joas eröffnete den Abend lebhaft mit einem Traditional aus Australien und schuf auf diese Weise einen schönen Rahmen für die Ansprache der Schulleiterin Martina Wetzel, die viele ehemalige Kollegen sowie Schüler, Eltern und aktive Lehrer herzlich begrüßte.

Im Anschluss entführte das große Sinfonieorchester des -HohenstaufenGymnasiums in Kooperation mit den Orchestermitgliedern des Freihof-Gymnasiums und der Freien Waldorfschule Filstal unter abwechslenden Leitung von Mathias Heger, Gabriele Hermann und Peter Joas  das Publikum in die Welt der Tiere mit Arrangements wie „March of the lions“ und der „Fledermaus“ Ouvertüre - schwungvoll und harmonisch im Zusammenspiel zeigte das Orchester eindrucksvoll sein Können und die große Bandbreite.

Der Unterstufenchor, geleitet von Sylvia Knapp, führte die musikalische Reise mit bekannten und gern gehörten Evergreens, die zum Mitsingen einluden, weiter. Mancher Zuhörer dürfte sich in die eigene Jugend zurückversetzt gefühlt haben, da Schlager wie „Liebeskummer lohnt sich nicht“ oder „Rote Lippen soll man küssen“ aus den 60er Jahren alte Erinnerungen aufleben ließen.
Nach der Pause schuf der Kammerchor unter der Leitung von Sylvia Knapp mit feinen Modulationen eine Atmosphäre voller Intensität und Besinnlichkeit. Unterstützt von Soloeinlagen einzelner Schülerinnen und Schüler interpretierte der Chor gekonnt Titel aus bekannten Musicals, was bei den Zuschauern großen Anklang fand und zu einer Zugabe führte. Anschließend gab die Bigband schwungvoll und mitreißend Arrangements berühmter Melodien wie die „Moonlight Serenade“ oder das „Muppet Show Theme“ zum Besten, die den Großteil des Publikums zum Mitwippen und Mitswingen brachten und für hervorragende Stimmung im Saal sorgten.

Abgerundet wurde das Programm durch die LED-Light-Show „Firefly´s“ der Turn-AG unter der Leitung von Nadine Häfner. Tänzerisch auf hohem Niveau und durch den Kontrast von bewegten Konturen in absoluter Dunkelheit äußerst beeindruckend, rissen die akrobatischen, schwungvollen und optischen Höhepunkte alle Zuschauer mit. Am Ende gab es viel Applaus für eine außerordentlich gelungene Aufführung.
 
Andrea Hüttner