Navigation

Adventskonzert des HoGy in der Oberhofenkirche

Ein besinnliches Adventskonzert des Hohenstaufen-Gymnasiums, von Glockengeläut eingerahmt, fand in der gut gefüllten Oberhofenkirche ein begeistertes Publikum.

Mit der festlichen Ouvertüre aus der barocken, den Frieden feiernden „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel stimmte das Sinfonieorchester  unter der Leitung von Peter Joas, unterstützt von Sylvia Knapp am Klavier, auf den weihnachtlichen Abend ein.

Nach der Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin Annette Breitbach-Ziegler erklangen unter der bewährten Leitung von Sylvia Knapp glockenhell die Stimmen des Unterstufenchors und nahmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in die Welt der weihnachtlichen Vorfreude und Besinnlichkeit, die sich auch im Publikum spürbar ausbreitete. Das Orchester wandelte im Anschluss mit wunderbarem Klanggefühl erneut auf den Spuren Händels und zeigte sein Können bei der Bourée und den Menuetten aus der „Feuerwerksmusik“.

Mit traditionellen deutsch- und englischsprachigen Liedern und Gospelstücken wie „Euch ist heut geboren“ oder „The Virgin Mary had a baby boy“ nahm der Kammerchor (Leitung ebenfalls Sylvia Knapp) die Zuhörer klar und schwungvoll mit in die Welt zeitloser weihnachtlicher Liedkultur.  Den musikalischen Schlusspunkt setzte das Orchester erneut mit Stücken aus der „Feuerwerksmusik“ und spielte „La Paix“ und „La Rejouissance“ mit beeindruckender Präsenz und Präzision.

Die von Isabel Dobos, Dr. Ute Wickert und Thomas Sperling stimmig ausgesuchten und rezitierten Texte regten zum Nachdenken an und bereicherten den gelungenen Konzertabend. Freudig und besinnlich verabschiedeten sich mit dem gemeinsam gesungenen „Fröhliche Weihnacht“ am Ende alle Anwesenden in die Weihnachtszeit.